Desweiteren oder des Weiteren?

Desweiteren oder des Weiteren?

Die amtliche Rechtschreibung sieht die Schreibung ›des Weiteren‹ vor, obwohl der adverbiale Genitiv im Deutschen an dieser Stelle nicht mehr produktiv ist.

Schreibt man desweiteren oder des Weiteren?

Die amtliche Rechtschreibung sieht die Schrei­bung des Wei­te­ren vor, obwohl der ad­ver­bia­le Geni­tivTutorial: Adverbialer Genitiv im Deut­schen an dieser Stelle nicht mehr pro­duk­tiv ist.

Da­gegen schreibt sie zur­zeit vor, weil die Sum­me der Ein­zel­tei­le (zu + der + Zeit) nicht das­selbe be­deu­tet.

Man kann sich nun fragen, ob das bei des Wei­te­ren nicht auch so ist. Das würde aber be­deu­ten, daß auch diese Ausdrücke zu­sam­men­geschrie­ben wer­den müß­ten:

Dieses Gebiet ist am kompliziertesten in der Recht­schrei­bung. Wir sind in die­ser Fra­ge noch nicht zu einem um­fas­sen­den Ur­teil ge­langt, aber wir emp­feh­len ohne­hin, des Wei­te­ren aus sti­li­sti­schen Grün­den gar nicht zu ver­wen­den, weil es ver­kork­stes Bil­dungs­bür­ger- und Büro­kra­ten­deutsch ist. Strei­chen Sie es ent­weder er­satz­los oder er­set­zen Sie es durch außer­dem oder zu­dem, das man kuri­oser­weise zu­sam­men­schreibt.