Belles Lettres Deutsch für Dichter und Denker

Videotutorials und Artikel zur deutschen Sprache, Grammatik und Stilistik.

Journal-Archiv

Die Einträge sind nach Art geordnet:

Das dicke Deutschbuch
von Belles Lettres

Die großen Themen von Belles Lettres in einer rasanten und witzigen Erzählung:

Grammatisches Geschlecht, Genitiv, gutes Deutsch und schlechtes Deutsch, Konjunktiv, Anführungszeichen und Zitieren, die Zukunft der deutschen Sprachen und vieles mehr!

Info und LeseprobeInfo und im Browser loslesen ePubLeseprobe als epub-Datei herunterladen PDFLeseprobe als PDF-Datei herunterladen

Journaleinträge

26 01 2017

Sozusagen

Belles Lettres bei Sozusagen im Bayerischen Rundfunk:

Sendung anhören

sozusagen br bayerischer rundfunk radio

05 12 2016

Consecutio temporum

Hier eine kleine Anmerkung für Sprachlehrer und Lateinschüler:
Es heißt cōnsecūtiō témpŏrum und nicht cōnsecūtiō tempōrum.

Im Denksport-Buch habe ich bei allen lateini­schen Wör­tern und Gram­matik­begriffen die Vokal­längen und -kürzen markiert, wie sich das für einen braven Lateiner gehört. Die habe ich vor der Druck­legung alle noch einmal nach­geprüft, weil es durchaus vor­kommen kann, daß man sich bei einem Wort seit der fünften Klasse zum Narren macht.

Bei einer Phrase wie consecutio temporum geht das nicht mit dem Wör­terbuch, deshalb habe ich alles von Standard­grammati­ken bis zu lati­nisti­schen Fach­büchern konsultiert, in denen Vokal­längen markiert wurden. Aus­gerechnet bei consecutio temporum, dem Fach­begriff für die Zeiten­verschie­bung bei der in­direk­ten Rede, die es in allen Nachbar­sprachen, aber nicht beim deutschen Konjunktiv gibt, fanden sich auf temporum keine Markierungen. Die Ver­fasser wollten es so aussehen lassen, daß dieser Fall so eindeutig ist, daß es keine Mar­kierun­gen brauche, aber die schnöde Wahrheit ist, daß sie die Längen nicht kannten.

In englischsprachigen Grammatiken fand ich mehrmals cōnsecūtiō tempōrum, während ich aus dem Lateinunterricht cōnsecūtiō témpŏrum kannte. Langen Vokal im Genitiv Plural hat mit Sicher­heit die a-Klasse — amic∙ā∙rum —, weil das Suffix von ur­indoger­manisch ∙eh₂ (im Denk­sport­buch als a-Wörter be­zeich­net) her­rührt, das zu ā wird. Diese Länge hat ana­logisch auf die o-Klasse abgefärbt: urlateinisch amic∙ŏ∙rum → lateinisch amic∙ō∙rum.

Tempus ist aber ein konsonantischer s-Stamm und kein o-Stamm. Die Länge könnte zwar bis hierher abgefärbt haben, aber eine solche Annahme verlangt aus­drück­liche Beweise, wie man sie aus der Metrik gewinnt. Da es Sonntag und am Dienstag Impri­matur war, habe ich die beiden höch­sten Authori­täten für lateinische Vokal­längen kon­sultiert, die es auf der Welt gibt: Wilfried Stroh, ein Latein­profes­sor, bei dem ich als Student selbst noch Vorlesungen über Latein und auf Latein gehört und sogar ein Seminar zur lateini­schen Metrik besucht habe, gilt weltweit als bester aktiver Latein­sprecher. Dazu noch den Thesaurus Linguae Latinae.

Herr Stroh antwortete noch am Sonntag, die Antwort vom Thesaurus kam am Montagmorgen, und zwar vom Direktor persönlich. Es ist interessant, daß ein Wörterbuch, an dem seit hundert Jahren gearbeitet wird und das seitdem beim Buch­staben P angekommen ist, regel­mäßig schneller hilft als der ADAC.

Beide sprachen sich eindeutig für cōnsecūtiō témpŏrum aus. Das ist durch die Metrik ganz sicher nachzuweisen. Das heißt alle Neutra auf ∙us (im Denk­sport­buch auf Seite 86 aufgeführt) haben im Genitiv Plural ererbte Kürze: ∙ŏrum.

consecutio temporum lateinisch aussprache

05 12 2016

BL-Webseite

Inzwischen läuft die Webseite rund. Das Journal habe ich noch einmal neu gelayoutet. Das nächste Video kommt in den nächsten Tagen. Die Karten­sektion kommt noch vor Jahres­ende.

bl

05 12 2016

Errata: Denksport Deutsch (05.12.2016)

Drei Fehler sind bisher in Denksport Deutsch entdeckt:

  • Auf Seite 31 heißt es in der Grafik natürlich italienisch la cosa und nicht il cosa. Das passiert, wenn man auf den letzten Drücker Grafiken über­arbeitet und beim Kopieren nicht aufpaßt.
  • Auf der Seite 146 im letzten Absatz: Frankfurt war freie Reichs­stadt und nicht freie Reichs∙haupt∙stadt. Der Fehler bestand seit der Erst­fassung und tarnt sich durch Augen­fällig­keit.
  • Auf der Seite 191: Sein Gehirn statt Seine Gehirne.

deutsch denksport errata

05 12 2016

Die Etymologie von ›deutsch‹ als Kurzartikel

Zu dem Video zur Etymologie des Wortes deutsch gibt es nun auch einen Artikel. Außerdem gibt es Screenshots aus dem Video. Eine Lernkarte folgt noch.

deutsch etymologie screenshots

04 12 2016

Die Etymologie von ›Arier‹ als Kurzartikel

Zu dem uralten Video zur Etymologie von Arier gibt es nun auch einen Kurzartikel mit hübschen Grafiken. Eine Lernkarte folgt noch.

arier etymologie

03 12 2016

Screenshots für Q und Kentum und Satem

Für das Video über den Buchstaben Q und Kentum- und Satemsprachen gibt es nun Screenshots.

q kentum satem schrift typografie indogermanisch screenshots

02 12 2016

Screenshots für die griechische Schrift

Für das Video zur Einführung in die griechische Schrift gibt es nun Screenshots. Ich werde hier im Journal in Zukunft öfter griechische Wörter zur Auffrischung bringen.

griechisch schrift screenshots

22 10 2016

Dummy 1

Liebe Dichter und Denker! Unter den Notizen können in den kommenden Tagen noch Dummies auftauchen.

alef eins

08 09 2016

Dummy 2

Beth-File eingebunden. Lorem ipsum dolor sit amet consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Ende Beth.

zwei beth

03 08 2016

Dummy 3

Gimmel-File eingebunden. Lorem ipsum dolor sit amet consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Ende Gimmel.

15 07 2016

Dummy 4

Dalet-File eingebunden. Lorem ipsum dolor sit amet consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Ende Dalet.

vier dalet

Videos und Artikel

01 01 2017

Grammatik als Mittel des Ausdrucks

Grammatik ist keine Prüfung, sondern ein Ausdrucksmittel.

Grammatik als Mittel des Ausdrucks

Grammatik ist keine Prüfung, die man besteht. Sie ist ein Mittel, mit dem man sich ausdrückt. Man fragt sich nicht, ob der Irrealis in einer Situation richtig ist. Indem man den Irrealis verwendet, macht man die Situation irreal.

Ansehen

konjunktiv irrealis inquit roman schriftstellerei ausdruck stilistik

08 08 2016

Homo sapiens: Ackerbau, Seßhaftigkeit, Monogamie

Wie Ackerbau und Seßhaftigkeit das Paarungsverhalten und Gemeinschaftsleben des Menschen radikal verändert haben.

Homo sapiens: Ackerbau, Seßhaftigkeit, Monogamie

Die Suche nach der großen Liebe und die Gründung einer Familie kommen uns wie die eingeborene Lebensweise des Menschen vor. Doch sie reicht nicht weiter als 10000 Jahre zurück und entstand erst, als uns der Ackerbau zur Seßhaftigkeit zwang.

Ansehen

promiskuität neolithikum mensch sexualität

26 07 2016

Woher kommt das Wort ›deutsch‹?

Von der urindogermanischen Wurzel ›teuh₂‹ bis zum heutigen ›deutsch‹

Woher kommt das Wort ›deutsch‹?

Wo liegt der Ursprung des Wortes ›deutsch‹ und wie entwickelte es seine heutige Bedeutung? ›Deutsch‹ ist von dem ausgestorbenen Wort Diet (wie in Dietrich oder Dietmar) abgeleitet. Es beschreibt das Volk aus Menschenauflauf und geht auf die urindogermanische Wurzel ›teuh₂‹ (wachsen, schwellen) zurück, von der auch der Tumult oder der Daumen (als dickster Finger) herrühren. ›Deutsch‹ trat zuerst im Frühmittelalter als lateinisches Adverb theodisce auf und beschreibt dort die Sprache der Volksmassen im Gegensatz zum Lateinischen. Ein, zwei Generationen später steht ›deutsch‹ bereits für das, was es heute noch ist: Die Deutschen im Gegensatz zu allen anderen.

Ansehen

deutsch teuh₂ þeuđō teutā theodisce diutisk teutsch tedesco dutch

14 06 2016

Nach langem, schwere[m|n] Leiden

Wie beugt man mehrere Adjektive in einer Reihe?

Nach langem, schwere[m|n] Leiden

›Nach langem, schwere∙m Leiden‹ oder ›nach langem, schwere∙n Leiden‹? Wie beugt man mehrere Adjektive in einer Reihe?

Ansehen

serialisierung adjektivdeklination flexion adjektivbeugung

10 04 2016

Warum gibt es den Buchstaben Q?

Wie der Buchstabe Q entstanden ist und es bis in unsere Zeit geschafft hat.

Warum gibt es den Buchstaben Q?

Ein Streifzug durch die Vergangenheit unserer Schrift am Beispiel des Buchstabens Q! Vom phönizischen Kōf über das griechische und etruskische Koppa (ϙ) bis zum lateinischen und deutschen Q. Kentum- und Satem-Sprachen und wie sich lateinisch und deutsch Q aus labiovelaren Verschlußlauten des Urindogermanischen ergaben.

Ansehen

qoppa q koph kaph qof kōf kaf kentum satem anatolisch etruskisch indogermanisch urindogermanisch zehn hundert dḱṃtóm dkmtom korinth qorinthos gamma c ἑκᾰτόν centum šimtas сто lydisch karisch lykisch, pisidisch sidetisch palaisch hethitisch hethiter luwisch luwier mirϙvrios mercurius otfrid althochdeutsch

21 01 2016

Übersteigerung des Ausdrucks

Übersteigerter Ausdruck ist die größte Gefahr für den Autor

Übersteigerung des Ausdrucks

Sollte es zur Schlägerei kommen, wäre diese kaum zu stoppen! – Übersteigerung des Ausdrucks und Verklausulierung sind die schlimmsten Fallen für Gelegenheitsautoren.

Ansehen

stil dieser demonstrativpronomen

26 03 2016

Frau versus Dame

Wie die Frau zur Dame wurde

Frau versus Dame

Warum ist Frau Müller eine feine Dame, aber Herr Müller ein feiner Herr? Zuschauerfragen: Lateinischer AcI; Dutzend, Schock und Mandel; Übersteigerung des Ausdrucks: Er, der und dieser; Rechtschreibung [k]lasse; Frau versus Dame

Ansehen

Übersteigerung Ausdruck Dutzend Schock Mandel Latein AcI Frau Dame Rechtschreibung klasse

Zuschauerfragen

22 10 2016

Das ist der Titel einer Antwort

Das ist eine Frage.

Das ist eine Antwort.

keywords

Lernkarten

22 12 2016

Die Wörter Pagina, page, Pakt, Fuge, Fach und fair sind alle mit dem deutschen Verb ›fangen‹ verwandt.

Die Wörter Pagina, page, Pakt, Fuge, Fach und fair sind alle mit dem deutschen Verb ›fangen‹ verwandt.

pagina page pakt fuge fach fair fangen

22 12 2016

Woher stammen die Abkürzungen f. und ff. bei Seitenangaben?

Woher stammen die Abkürzungen f. und ff. bei Seitenangaben?

f. ff. pagina paginierung seitenangabe seitenzahlen abkürzung folio folien codex codices recto verso buch zitieren folgende seite

22 12 2016

Wie aus deutsch ›rinnen‹ das englische ›random‹ wurde.

Wie aus deutsch ›rinnen‹ das englische ›random‹ wurde.

renna rinnen randir random numbers zahlen mathematik deutsch englisch französisch urgermanisch run

21 12 2016

Falsche Verwendung von Appositionen bei Namen

Falsche Verwendung von Appositionen bei Namen

apposition eigenname personenname nachname deklination titel

22 12 2016

Stopschild oder Stoppschild?

Stopschild oder Stoppschild?

stop stopp stoppen stopfen tip top tipptopp tippen zopf zipfel

15 10 2015

Tip, tap, top: Die etymologischen Zusammenhänge von tip, tap und top und ihren Ablegern wie Zopf, Zapfen und Zipfel sowie tippen, tappen und toppen.

Tip, tap, top: Die etymologischen Zusammenhänge von tip, tap und top und ihren Ablegern wie Zopf, Zapfen und Zipfel sowie tippen, tappen und toppen.

tip tap top Zipfel Zopf tippen tappen toppen Zapfen Tampon Ablaut

22 12 2016

Wer, was, wie, wo, warum? Fragewörter im Deutschen und Englischen

Wer, was, wie, wo, warum? Fragewörter im Deutschen und Englischen

fragewort fragepronomen frageadverb herkunft etymologie deutsch englisch urindogermanisch latein wer was wie wo warum quid quod cur who what how why where

22 12 2016

Warum heißt es Antibiotik∙um, aber Psychopharmak∙on?

Warum heißt es Antibiotik∙um, aber Psychopharmak∙on?

psychopharmakum psychopharmakon psychopharmaka antibiotikum antibiotika pharmazie griechisch lateinisch

26 07 2016

Die indische Devanagari-Schrift

Die indische Devanagari-Schrift

nagari schrift indien vedisch sanskrit hindi indoiranisch silbenschrift

21 09 2015

Das habt Ihr nicht kommen — sehen oder gesehen? Serialisiertes Partizip beim Perfekt.

Das habt Ihr nicht kommen — sehen oder gesehen? Serialisiertes Partizip beim Perfekt.

serialisierung partizip perfekt infinitiv ge

30 09 2015

Tip oder Tipp?

Tip oder Tipp?

tip tipp phonologie doppelkonsonant rechtschreibreform top stammschreibung

Karten

Screenshots aus den Videos

22 10 2016

Ausbreitung des lateinischen Alphabets

Ausbreitung des lateinischen Alphabets

alphabet lateinisch schrift

22 10 2016

Griechisch Gamma zu lateinisch C

Griechisch Gamma zu lateinisch C

alphabet lateinisch griechisch c gamma schrift

22 10 2016

Urindogermanische Verschlusslaute

Urindogermanische Verschlusslaute

urindogermanisch verschlußlaut plosiv mutae

22 10 2016

Victory Churchill

Victory Churchill

victory chuchill geste

Bilder

28 10 2016

Karnak-Tempel

Karnak-Tempel

karnak tempel ägypten

28 10 2016

Steinhieroglyphen

Steinhieroglyphen

ägypten hieroglyphen schrift

28 10 2016

Symmetrische Hieroglyphen

Symmetrische Hieroglyphen

ägypten hieroglyphen schrift

28 10 2016

Gotische Runen: Gaitani

Gotische Runen: Gaitani

gotisch runen schrift

Ausgewählte Diskussionen bei Facebook

01 02 2017

Sprache entwickelt sich natürlich, doch inwieweit grenzt man Motivation von Motivation ab?

Ansehen

26 01 2017

Ist die Vergangenheitsform in einem im Präsens verfassten Roman tatsächlich immer das Perfekt?

Ansehen

11 12 2016

Abgehoben, aber selten: Was ist das denn für ein Stilmittel?

Wie kann Liebe eine Abstraktion von lieben sein, wenn doch alle schwachen Verben abgeleitet sind?

Ansehen

denksport lieb lieben liebe abstraktion schwache verben

28 11 2016

Verbeamten versus beamten

Ich frage mich woher beim Wort "verbeamten" das zweite Präfix kommt.

Ansehen

verbeamten beamten beamter

31 10 2016

Albtraum oder Alptraum?

Wie kann Liebe eine Abstraktion von lieben sein, wenn doch alle schwachen Verben abgeleitet sind?

Ansehen

alptraum albtraum alb elfe albus weiß geist urgermanisch

31 10 2016

Liebe und lieben

Wie kann Liebe eine Abstraktion von lieben sein, wenn doch alle schwachen Verben abgeleitet sind?

Ansehen

denksport lieb lieben liebe abstraktion schwache verben

24 10 2016

Abgewandelte Bildsprache

Gibt es eine fachmännische Bezeichnung dafür, wenn man ein abgenutztes Sprachbild in abgewandelter, frischer Form bringt?

Ansehen

metapher stilistik allegorie

13 10 2016

Es gibt

Kennt jemand von euch die Herkunft der Konstruktion »es gibt«? Besonders merkwürdig finde ich, dass im Deutschen es sich um »geben«handelt. Vor allem, wenn in der Schweiz »es hat« häufiger benutzt wird. Welche sind eure Spekulationen? In anderen 'nähen' Sprachen werden meistens »sein« (to be, essere) und "haben" (avoir, haber) verwendet.

Ansehen

es gibt

11 10 2016

Auslassung am Satzende

Frage zum Zitieren. Wenn ich einen Satz zitieren will, den unwichtigen beiwohnenden Nebensatz aber streiche und das mit eingeklammerten Auslassungspunkten kenntlich mache, gehört ans Satzende dann ein weiterer Punkt?

Ansehen

zitieren auslassung auslassungspunkte

29 09 2016

Konjunktion die zusammengesetzten Zahlen

Ich schreibe ein Computerprogramm, das Zahlen in Wörter übersetzt, also bei einer Eingabe von z. B. 1114 das Ergebnis "eintausendeinhundertundvierzehn" zurückliefert. Bei der Schwelle zur tausend komme ich gerade ins Stocken: heißt es eintausendUNDeins oder eintausendeins, eintausendUNDzwei oder eintausendzwei usw.? Spätestens bei 1100 kommt nach tausend kein "und" mehr, aber was ist mit den Zahlen zwischen 1001 und 1099? Ich finde Belege mit und ohne "und", und eine Schnellumfrage brachte ein 2:2 Unentschieden.

Ansehen

zitieren auslassung auslassungspunkte

Zitate

22 10 2016

The corrupcion of that natife langage is causede moche of ij thynges.

Der Verfall der Muttersprache wird sehr durch eure Sprache verursacht.

Higden’s Polychronicon (anonymous fifteenth-century translation): Polychronicon Ranulphi Higden, eds. C. Babington and J. R. Lumby, 8 vols., RS 41 (1865-86). vols. 1-7 lower half right hand pp. passim; vol. 8 lower half right hand pp. 1-339. (15. Jahrhundert nach Christus)

sprache sprachverfall englisch

22 10 2016

All my life I’ve looked at words as though I were seeing them for the first time.

Mein ganzes Leben lang habe ich Wörter angesehen, als würde ich sie zum ersten Mal erblicken.

Ernest Hemingway: Ernest Hemingway: Selected Letters 1917–1961. Herausgegeben von Carlos Baker. New York 1981. (20. Jahrhundert nach Christus)

hemingway stilistik

22 10 2016

Die vollkommene Rede ist seltener als der grüne Stein. Du findest sie bei den Frauen am Mühlstein.

übersetzung

Ptahhotep: Lehre des Ptahhotep. Vers 57 f. Papyrus Prisse, Spalte 5, Zeile 10. (20. Jahrhundert vor Christus)

ptahhotep ägypten ägyptisch stein stilistik

Neueste Journaleinträge